Vorankündigung

„CoronaART im Vorgebirge“
21.12.2020: Sechs Mitglieder des Künstlerkreises Vorgebirge e.V. starten in diesen bewegenden Zeiten, zusammen mit einer anderen Künstlergruppe, ein Projekt zum Thema „CoronaART im Vorgebirge“.

Die Bilder und Kunstwerke orientieren sich an den folgenden Leitfragen:

Was hat sich durch Corona für mich verändert?
Was habe ich dadurch gelernt?
Welche Befürchtungen/Ängste habe ich in dieser Zeit?
Gibt es auch positive Seiten an Corona?

Wann und wie das Projekt präsentiert wird, ist aufgrund der derzeitigen Corona-Situation noch nicht geklärt, wird aber auf dieser Seite bekannt gegeben.

Ausstellungen & Termine

Start: 6. Februar 2021

Ende: 10. April 2021

Ort: Kaiser-Karl-Klinik Bonn, Graurheindorfer Str. 137, 53117 Bonn

Kunst in Zeiten von Corona

Die Ausstellung “Kunst in Zeiten von Corona” geht auch nach dem 06.02.21 weiter.
Sie zieht um – in die Räume der Kaiser-Karl-Klinik, Bonn.
Ab dem 14.02.21 sind die Bilder und Briefe dort als Sonderausstellung zu sehen – im Rahmen einer Ausstellung des Künstlertreff Porz. Sie steht unter dem Motto “Porzer Kunst op Jöck”.

Start: 14. Februar 2021

Ende: 10. April 2021

Ort: Kaiser-Karl-Klinik Bonn, Graurheindorfer Str. 137, 53117 Bonn

Porzer Kunst op Jöck

Der „Künstlertreff Porz“, ist eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstler aller Sparten aus Köln-Porz und Umgebung. Die Gruppe existiert seit 2010 und nimmt seitdem sehr erfolgreich gemeinsam an verschiedenen Ausstellungen teil, u.a. an der „Art-Porz“ und „Kunst trifft Porzer Karneval“. Auch in der Kaiser-Karl-Klinik Bonn durften wir schon einmal, im Jahre 2018, sehr erfolgreich zu Gast sein und unsere Werke präsentieren.

Wir kommen aus ganz unterschiedlichen Berufen, wie z.B. Lehrerin, Magister Artium, Stadtplaner, Glasdesignerin, Krankenschwester etc. Wir erheben in unseren Kunstwerken einen hohen Anspruch. Unsere Kunst ist sehr vielfältig und reicht von Bildern über Skulpturen, Bleiverglasungen, Kaltnadelradierungen bis hin zum Fotorealismus. Die Stilrichtungen variieren hierbei zwischen Impressionismus, Expressionismus und naiver Malerei.

Mit unserer gemeinsamen Ausstellung möchten wir weitergeben, was jede(n) von uns bewegt. Wir erlauben somit einen Einblick in Erinnerungen, ausgelöst vielleicht durch ein Objekt, einen Duft, eine Melodie, ein Gesicht. Wir bewerten Aktuelles, sowie Vergangenes und zeigen unsere Visionen von morgen. Deshalb wird es auch innerhalb unserer Ausstellung eine kleine Sonderausstellung zu dem Thema „Kunst in Zeiten von Corona“ geben.

„Kunst in Zeiten von Corona“ – eine spannende Geschichte, vor allem für die Künstlerinnen. Denn trotz verabredeter Vorgaben und des Themas kannte, bis zum Ausstellungsbeginn, keine der Künstlerinnen das Ergebnis ihrer gemeinsamen Kunst. Auch die Kommunikation unter den Mitwirkenden bleibt in ihrer Umsetzung interessant – die Mittel und Wege unserer digitalen Welt werden hierbei bewusst nicht genutzt. Die Zusammenarbeit dieses Projektes fand im Zeitraum 26.05. – 28.07.2020 statt.

Die Idee:
Teilnehmerin 1 schickt das Anfangskapitel einer fiktiven Geschichte an Teilnehmerin 2.
Teilnehmerin 2 schreibt dann das 2.Kapitel und schickt das Ganze an Teilnehmerin 3.
In der Zwischenzeit malt Teilnehmerin 2 das Bild zum erhaltenen Anfangskapitel, Teilnehmerin 3 malt das Bild zum erhaltenen 2. Kapitel usw.
Zuletzt schickt Teilnehmerin 8 das Schlusskapitel (und alle anderen) an Teilnehmerin 1, die dann das Abschlussbild zum 8. Kapitel malt.
Jede Künstlerin konnte, trotz Corona, weiterhin kreativ sein und an einem Gemeinschaftsprojekt arbeiten. Das gab sehr viel halt, Austausch und Anregungen untereinander. Die Kapitel wurden auf dem Postweg verschickt und sind auch Teil der Kunstausstellung.

Teilnehmerinnen sind Künstlerinnen aus dem Künstlertreff Porz.
Das Projekt wurde initiiert von Christine Weingarten & Ute Marienfeld.

Wir möchten mit unserer Kunst möglichst viele Menschen erreichen und erfreuen – die „Porzer Kunst ist op Jöck“.

Vergangene Ausstellungen & Termine

Start: 10. Januar 2021

Ende: 6. Februar 2021

Uhrzeit: Unabhängig von Corona jederzeit besuchbar

Ort: Schaufenster Café Lichtblick, Gisbertstrasse 98, 51061 Köln-Stammheim.

Kunst in Zeiten von Corona

Es ist eine Zeit, in der wir in unseren Gewohnheiten eingeschränkt und extrem gefordert werden.
Eine Zeit, die uns aber auch die Möglichkeit gibt, Routinen über Bord zu werfen und kreativ zu sein.
Eine Zeit, in der man vielleicht mit einem neuen Blick auf alte, fast verlorengegangene Dinge schaut und sie in einer anderen Art und Weise wiederbelebt.
Unter diesem Aspekt haben sich 8 Künstlerinnen aus dem Künstlertreff Porz zusammengefunden, um trotz Einschränkungen bzgl. Treffen und Abstandsregeln gemeinsam an einem Kunstprojekt zu arbeiten.